Kuschelhose Damen

TOP10 Empfehlungen

Du suchst gemütliche Kuschelhosen für zuhause oder einfach zum Relaxen, wann und wo auch immer. Hier findest Du die TOP10 Empfehlungen für unbeschwertes Relaxen und Entspannung.

Topseller Nr. 1
oodji Ultra Damen Fleece-Haushose mit Elastischem Bund,...*
RIFICZECH s.r.o. - Textilien
14,20 EUR
Topseller Nr. 3
AngebotTopseller Nr. 4
erima Damen Sweathose, schwarz, 42*
erima - Sports Apparel
37,98 EUR - 10,68 EUR 27,30 EUR
AngebotTopseller Nr. 6
oodji Ultra Damen Bedruckte Hose mit Bindebändern, Grün,...*
RIFICZECH s.r.o. - Textilien
14,80 EUR - 5,10 EUR ab 9,70 EUR
AngebotTopseller Nr. 8
ONLY PLAY Damen Laufhose Fold Jazz Pants Regular Fit,...*
ONLY PLAY - Sports Apparel
22,95 EUR - 1,15 EUR 21,80 EUR
Topseller Nr. 9
AngebotTopseller Nr. 10
Damen Sweathose mit Bündchen - schwarz, lang, 36*
erima - Sports Apparel
39,98 EUR - 11,99 EUR 27,99 EUR

Nachdem in der Antike Frauen mit Hosen keine Seltenheit waren, blieben die Beinkleider in der Folgezeit für Damenwelt bis Mitte des 19. Jahrhunderts tabu. Die ersten Frauenhosen, die nicht öffentlich verboten waren, wurden von Reiterinnen, Rad- und Skifahrerinnen beim Sport getragen. Vor 1900 galt es sogar als Verstoß gegen die öffentliche Ordnung, wenn Frauen im Alltag Hosen trugen, ausgenommen bei bestimmten Arbeitstätigkeiten wie in Minen, beim Fischen oder zur Fabrikarbeit.

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts kreierten Pariser Designer bodenlange elegante Hosenröcke, die „Jupe-Culotte“ genannt wurden, sich aber seinerzeit nicht durchsetzen konnten. Erst im Ersten Weltkrieg schafften es lange Hosen und Overalls in die weiblichen Kleiderschränke, zunächst meist als Arbeits- und Sportkleidung oder Uniform. Die Marlene-Hose der 30er Jahre wurde zu ihrer Entstehungszeit hauptsächlich von Künstlerinnen getragen und ganz allgemein hatte es eine Kuschelhose Damen noch bis in die 1970er Jahre alles andere als leicht, überall gesellschaftlich akzeptiert zu werden. Offiziell gab es in Frankreich noch bis 2013 ein Gesetz, dass Pariserinnen das Tragen von Hosen in der Öffentlichkeit verbot, außer beim Reiten oder Radfahren.

Wohlfühlen in Kuschelhose Damen

Heute gehören Damenhosen ganz selbstverständlich in jeden Kleiderschrank, die vielen Schnitte, Farben und Qualitäten decken alle Stylingideen und Bedürfnisse ab. Im Homewearbereich steht die Kuschelhose Damen im Fokus, gemütliche Beinkleider aus soften, hautfreundlichen Materialien, die sensationell aussehen und in denen sich Frauen hundertprozentig wohl in ihrer Haut fühlen.

Die neuen Wellnesshosen gibt es in modernem Stretch mit coolen Prints und schnittigen Details, kuscheliger Baumwolle in aparten Mustern oder trendigen Unitönen und besonders pflegeleichten Mischgeweben von Jersey bis Fleece. Bei den Formen der Kuschelhose Damen finden sich klassische gerade Schnitte mit mäßig weitem Bein, Modelle mit fantasievollen Details, asymmetrischen Taschen oder verstellbarer Länge, figurbetonende Leggings, die hauteng anliegen, ohne einzuengen. Kuschelhosen für Damen wie Loose Fit mit elastischem Bund und engem Bein, trendige Lounge Pants in Vintage Waschung oder sexy Jumpsuits sind fast zu schade für die Lesestunde am heimischen Kamin oder die Yogastunde – denn sie sind durchaus partytauglich.

Reinigung und Pflege

Die Kuschelhose Damen punktet fast ausnahmslos mit herrlich pflegeleichten Eigenschaften. Baumwolle oder Polyester mit und ohne Elasthan, Polyester, Fleece oder Zellulosefasern wie Lyocell oder Viskose sind waschmaschinentaugliche Materialien, die oft auch im Wäschetrockner problemlos ihre Form behalten, vorausgesetzt, die Anweisungen auf dem Wäscheetikett werden befolgt. Alle Stoffe bleiben noch länger schön, wenn die Kuschelhosen für Damen vor dem Waschgang auf links gewendet werden.

Sich in seiner Kleidung gut zu fühlen trägt ganz wesentlich zum persönlichen Wohlbefinden bei. Und zum Relaxen zu Hause darf es ein besonders gemütliches, kuscheliges Outfit sein, das jede Bewegung mitmacht und nicht einengt. Das ideale Feierabendkleidungsstück für SIE und IHN ist eine softe Kuschelhose in legerem, lockerem Schnitt.

Die Anfänge der Kuschelhose

Hosen gab es bereits vor mehr als 3000 Jahren, die ersten Reithosen wurden in Zentralasien von Reiternomaden getragen und sogar für maximale Bequemlichkeit auf Maß gewebt. In Europa waren für Männer lange rockähnliche Kleidungsstücke üblich. Über die Jahrhunderte durchlief die Hose verschiedene Entwicklungsstufen. Pump- und Pluderhosen des 16. Jahrhunderts machten wadenlangen Röhren Platz, und die heute bei den Damen wieder angesagten Culotte-Schnitte wurden im 17. Jahrhundert besonders in Frankreich von Herren aller Schichten getragen. Nach der Französischen Revolution wurden nach und nach überall in Europa lange Hosen gesellschaftsfähig.

Kuschelhose heute – von der Jogginghose zu Urban Streetwear

Als Vorfahr der heutigen gemütlichen Kuschelhose gilt wohl die erste Jogginghose, die vor etwa 100 Jahren vom Gründer einer französischen Sportmarke auf den Markt gebracht wurde. Die einfache gestrickte Jerseyhose in Grau punktete bereits mit viel Komfort und Bewegungsfreiheit und wurde vor allem von Sportlern getragen, damit auch an kalten Tagen trainiert werden konnte. Zunächst dem Sportbekleidungssektor vorbehalten, wird die Kuschelhose später aus robustem, formbeständigem Nylon statt aus Jersey gefertigt. Auch Ensembles aus Oberteil und Hose waren bereits beliebt. In den 70er Jahren kommen dann mit dem Ruf nach mehr unbeschwerter Freiheit legere Freizeithosen auf, die mit weitem Bein und Schlag dem Zeitgeschmack entsprachen.

In den 1980er Jahren wurden Kuschelhosen aus Baumwolljersey aktuell. Die nach wie vor locker geschnittenen Beine erhielten enge Bündchen mit Reißverschluss oder Gummizug. Gleichzeitig eroberten Jogging- und Freizeithosen aus Nylon oder Baumwollgemisch mehr und mehr das Straßenbild und wurden sogar partytauglich. In den 1990er Jahren haben es die behaglichen Jogginghosen endgültig vom Sportdress zur Streetwear geschafft. Ausgehend von der Rap- und Hip-Hop-Szene entwickeln sich extraweite sogenannte „baggy“ Schnitte.

Heute sind Kuschelhosen in verschiedenen Designs, Materialien und Formen nahezu überall tragbar und lassen sich zu ganz unterschiedlichen Looks stylen. Nicht nur zum Relaxen auf dem Sofa oder beim Freizeitsport sind die legeren Hosen ideal; der Kuschelfaktor punktet auch beim gemütlichen Winterabend am Kamin oder dem Zusammensein mit Freunden. Und das Beste ist: Die aktuellen kuscheligen Hosen punkten mit coolen Designs, fröhlichen Farben und trendigen Mustern und erinnern in Nichts mehr an die ersten grauen etwas formlosen Jerseyhosen von früher.

Video Empfehlung